Samstag, 14. Februar 2009

Rauchen während der Schwangerschaft. Bitte NICHT!!!

Etwa 20% der Schwangeren sind Raucherinnen und viele davon rauchen auch in der Schwangerschaft. Wenn die Zigarette vor der Schwangerschaft große Gesundheitsrisiken birgt, dann ist das Nikotin für das Ungeborene noch viel schädlicher.
Sind Sie schwanger und rauchen trotzdem? Wenn ja, denken Sie ganz schnell darüber nach, das Rauchen aufzugeben bzw. den Zigarettenkonsum zumindest drastisch zu verringern. Die Konsequenzen sind zu fatal um das Problem nicht sehr ernst zu nehmen. Die chemischen Substanzen, welche sich in der Zigarette befinden, dringen in die Plazenta ein. Ihr Baby ist in Ihrem Bauch daher nicht mehr perfekt geschützt! Das Fehlgeburtsrisiko hängt auch von Ihrem Nikotinkonsum ab. Wenn Sie täglich mehr als 20 Zigaretten rauchen erhöhen Sie damit das Risiko, eine Fehlgeburt zu erleiden, um 20%. Bei einem Konsum von über 30 Zigaretten pro Tag steigt das Risiko auf 35%. Vorsicht: Auch Passivrauchen erhöht das Fehlgeburtsrisiko! Das Risiko einer Frühgeburt steigt, wenn Sie in der Schwangerschaft rauchen. Zudem wird das Risiko einer Frühgeburt erhöht. Denn ein Membranbruch vor Ablauf der regulären 34 Schwangerschaftswochen tritt bei Raucherinnen 3 Mal häufiger ein als bei Nichtraucherinnen. Und selbst wenn die Membranen intakt sind ist das Risiko einer Frühgeburt noch doppelt so hoch.

Sie denken noch immer nicht daran, mit dem Rauen zumindest in der Schwangerschaft aufzuhören, obwohl die beschriebenen Folgen ein bewiesener Fakt sind? Dann ist Ihnen meines Erachtens nicht mehr zu helfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Video Kleiner Roter Traktor

Loading...