Freitag, 6. Februar 2009

Werdender Vater

Heutzutage ist es normal, dass der Vater bei der Geburt seines Kindes dabei ist. Es ist normal, okay, aber ist es wirklich so selbstverständlich? Ein Mann erlebt die Ankunft eines Kindes nicht auf dieselbe Weise wie eine Frau. Es ist für ihn nicht immer einfach die affektive Nähe, die übrigens weit weniger körperlich und instinktiv ist als die zwischen der Mutter und ihrem Baby, aufzubauen. Es ist daher unheimlich wichtig, dass die werdende Mutter den Vater ihres Kindes bereits während der 9 Schwangerschaftsmonate in diese neue emotionale Situation mit einbezieht, dass sie seine Stellung im Bezug auf das Kind aufwertet, die Balance ihrer Liebesbeziehung neu überdenkt und dem jungen Papa Zeit lässt sich in seine neue Rolle hineinzufinden um in ihr aufzugehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Video Kleiner Roter Traktor

Loading...