Samstag, 9. Mai 2009

Was sind Milchbanken?

Schauspielerin Salma Hayek machte zuletzt Schlagzeilen. Sie stillte beim Besuch eines Krankenhauses in Westafrika ein fremdes Kind.

Diese doch sehr ungewöhnliche Spende wurde in Amerika sehr kontrovers diskutiert und die amerikanischen Milchbänke kamen im Zuge dieser Diskussion auch wieder an die Öffentlichkeit. In der Milchbank wird Muttermilch von Spenderinnen gesammelt. Dadurch sollen früh geborene oder kranke Babys ernährt werden, deren leibliche Mütter ihr Kind nicht mit Muttermilch versorgen können.

In Deutschland gibt es vor allem im Osten auch Milchbanken. In Deutschland wird im Vergleich zu anderen Ländern verhältnismäßig wenig Frauenmilch gesammelt. Deutsche Frauen haben anscheinend auch weniger ein Problem damit, überzählige Muttermilch abzupumpen und die kostbare Nahrung einfach zu entsorgen. Es gibt jedoch auch viele Alternativen zur Muttermilch. Wenn eine Mutter nicht stillen will oder kann, dann steht jede Menge Ersatznahrung zur Verfügung.

Die Frage ist, warum sich das Konzept der Milchbanken nicht in Deutschland durchgesetzt hat und bspw. in Amerika viel stärker zur Anwendung kommt?

Video Kleiner Roter Traktor

Loading...